Praxis für Psychotherapie und Beratung                                                                          gemäß Heilpraktikergesetz                  

Anja Voß

linie12


Seminare/Weiterbildung

Vorbereitungskurs für die Überprüfung zum/zur Heilpraktiker/in (Psychotherapie)

Vorab einige Informationen zur Berufsbezeichnung „Heilpraktiker/in (Psychotherapie)“:
Um in Deutschland psychotherapeutisch arbeiten zu dürfen, müssen bestimmte gesetzliche Voraussetzungen erfüllt sein. Neben Fachärzt/innen für Psychotherapie und Psychologischen Psychotherapeut/innen ist es auch Menschen aus anderen Berufen erlaubt, psychotherapeutisch zu arbeiten, wenn sie die staatliche Überprüfung zum/zur „Heilpraktiker/in, eingeschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie“ gemäß Heilpraktikergesetz (Gesetz über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung) abgelegt haben.
Die Überprüfung wird vom zuständigen Gesundheitsamt durchgeführt. Sie besteht aus zwei Teilen: einer schriftlichen Prüfung und, nach deren Bestehen, einer mündlichen Prüfung.
Inhalt der Überprüfung sind weniger die Kenntnisse einer psychotherapeutischen Ausbildung/Methode, sondern mehr allgemeine Kenntnisse auf dem Gebiet der medizinisch-seelischen Krankheitslehre.

Kursinhalte:

Der Kurs richtet sich an Menschen, die sich in einer psychotherapeutischen Ausbildung befinden oder eine solche bereits abgeschlossen haben und mit der Überprüfung zum/zur Heilpraktiker/in (Psychotherapie) die rechtliche Basis für ihre therapeutische Arbeit schaffen wollen.

Es ist nicht Ziel des Kurses, Inhalte/Methodik eines psychotherapeutischen Verfahrens vertiefend zu vermitteln. Vielmehr geht es darum, grundlegendes Wissen in erster Linie zum Thema Psychopathologie zu vermitteln, das bei der Ausübung jeder psychotherapeutischen Tätigkeit von Bedeutung ist. Anhand der zur Verfügung gestellten Struktur wird das Lernen des für die Überprüfung relevanten Stoffes erleichtert.

Die Kursinhalte im Einzelnen:
Psychiatrie und Psychotherapie:

  • Allgemeine Psychopathologie
  • Körperlich begründbare psychische Störungen
  • Missbrauch und Abhängigkeit (Sucht)
  • Schizophrenie
  • Affektive Störungen
  • Neurotische Störungen
  • Belastungsstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Psychosomatische Störungen
  • Sexualstörungen
  • Störungen im Kindes- und Jugendalter
  • Klassifikation psychischer Störungen gemäß ICD-10
  • Medikamentöse Behandlung
  • Grundlagen verschiedener Psychotherapie-Verfahren
  • Suizidalität und Krisenintervention
  • Überblick über verschiedene psychologische Testverfahren

Berufs- und Gesetzeskunde:

  • Heilpraktikergesetz
  • Psychotherapeutengesetz
  • Berufsordnung für Heilpraktiker
  • Betreuungsrecht, Unterbringungsrecht

Im Rahmen des Kurses biete ich Gruppentrancen an, die das Lernen als natürlichen Prozess unterstützen und den Weg hin zur bestandenen Überprüfung zum/zur Heilpraktiker/in (Psychotherapie) bahnen.
Außerdem stehe ich natürlich zur Klärung von auftretenden Fragen zur Verfügung, auch per Telefon und Mail.

Das vertiefende, ins Detail gehende Lernen findet in Eigenregie durch die Kursteilnehmer/innen statt. Sie sollten durchschnittlich 1-2 Stunden täglich für die Prüfungsvorbereitung einplanen. Es hat sich bewährt, sich in kleinen Lerngruppen auch zwischen den Kursabschnitten zu treffen, um sich gegenseitig zu unterstützen.

Im letzten Kursabschnitt besteht für Kursteilnehmer/innen, die das möchten, die Gelegenheit, anhand vorgegebener „Fälle“ den mündlichen Teil der Überprüfung zu üben.


Unterrichtsmaterial:

Als Unterrichtmaterial empfehle ich die Anschaffung folgender Fachliteratur in der jeweils aktuellen Auflage:

„Basiswissen Psychiatrie und Psychotherapie“
von Dilling/Reimer/Arolt
Springer-Lehrbuch

„Original-Prüfungsfragen GK 3, Psychiatrie, mit Kommentar und Kurzlehrbuch“
von Poehlke
Thieme-Verlag

„Internationale Klassifikation psychischer Störungen, klinisch-diagnostische Leitlinien (ICD 10)“
von Dilling u.a.
Verlag Hans Huber


Diese Bücher sind im Buchhandel erhältlich, die Anschaffungskosten betragen insgesamt ca. 100 Euro und sind nicht in der Kursgebühr enthalten.
Außerdem wird im Lauf des Kurses zusätzliches schriftliches Material zur Verfügung gestellt (Kosten hierfür sind in der Kursgebühr enthalten), z.B. Prüfungsfragen aus früheren Prüfungen, Gesetzestexte u.a.m., um das Lehrmaterial zu komplettieren. 


Termine:

Der Kurs besteht aus
5 Abschnitten à 4 Unterrichtseinheiten zur Erläuterung/Vertiefung des Prüfungsstoffes
+ 1 Abschnitt à 4 Unterrichtseinheiten zur Prüfungssimulation                                              im Abstand von jeweils ca. 4 – 6 Wochen.
Eine Unterrichtseinheit entspricht 45 Minuten.

Die genauen Termine für die nächsten Kurse erfragen Sie bitte telefonisch oder per Mail.


Kosten:

Die Kosten für 6 Kursabende à 4 Unterrichtseinheiten einschließlich des zur Verfügung gestellten schriftlichen Unterrichtsmaterials betragen insgesamt 585.- €.
Die Kursgebühr ist mit der Anmeldung zur Teilnahme fällig.

Zur Prüfungsvorbereitung notwendige Fachbücher sind von den Kursteilnehmer/innen selbst zu besorgen und nicht in der Kursgebühr enthalten.