Praxis für Psychotherapie und Beratung                                                                          gemäß Heilpraktikergesetz                  

Anja Voß

linie10


Raucherentwöhnung: Rauchfrei durch Hypnose

Hypnose ist ein Therapieverfahren, welches auch sehr gut zur Raucherentwöhnung eingesetzt werden kann.
Da Hypnose nicht gegen den Willen eines Menschen wirken kann, ist Ihre Entscheidung für ein rauchfreies Leben die Voraussetzung für den Erfolg der Hypnose. Ist die bewusste willentliche Entscheidung mit dem Rauchen aufzuhören getroffen, reichen in der Regel wenige Sitzungen aus, um dieses Ziel zu erreichen und von nun an rauchfrei zu leben.


Behandlungsablauf

Die Raucher-Entwöhnungsbehandlung umfasst 5 Sitzungen.

Die ersten beiden Sitzungen dienen dem ausführlichen Diagnosegespräch und einer ersten therapeutischen Hypnose. Die unbewusste Bedürfnisstruktur eines Menschen entwickelt sich im Zusammenhang mit der eigenen Lebens- und Erfahrungsgeschichte. Jeder Raucher hat dem entsprechend ganz individuelle Gründe, die ihn dazu veranlassen zur Zigarette zu greifen. Mit Hilfe einer Reihe von Fragen rund um Ihr Rauchverhalten, Ihr Selbst-Empfinden beim Rauchen und beim Nicht-Rauchen und anderes mehr werden die Motive herausgearbeitet, die Sie veranlasst haben, Raucher/in zu werden und bis jetzt zu sein. Die Bedürfnisse, die mittels Zigarette befriedigt werden sollen, werden aufgespürt und eine Vorstellung davon entwickelt, wie es ist, nicht mehr rauchen zu müssen.

Schon in der zweiten Sitzung haben Sie - vielleicht zum ersten Mal - Gelegenheit, die wohltuende Wirkung einer therapeutischen Hypnose zu erleben.
Hierbei werden bereits einige hilfreiche Anregungen für Ihr Unterbewusstsein verankert, die von jetzt an wirken und in den folgenden Sitzungen noch weiter ausgebaut werden.
Natürlich bleibt vor und nach jeder Trance genug Zeit, um Fragen, die Sie vielleicht an mich haben, zu klären.

In der dritten und vierten Sitzung wird Ihre Motivation für ein rauchfreies Leben gestärkt. Alte Denk-, Fühl-, Verhaltens- und Reaktionsmuster, die bisher das dauerhafte Rauchfrei-Sein verhindert haben, können sich unter Hypnose auflösen. Sie selbst werden wieder in die Lage versetzt, differenziert wahrzunehmen, was Sie wirklich brauchen und wollen und dementsprechend zu handeln.

Von den Hypnose-Sequenzen werden Audioaufnahmen angefertigt, die Sie mit nach Hause nehmen. Durch Anhören der Aufnahmen in Ihrer vertrauten Umgebung können Sie die Wirkung der Hypnose vertiefen und so schon den Weg zum Erfolg der Behandlung bahnen.

In der fünften und letzten Sitzung folgt die Entwöhnungshypnose. Diese ist unter Verwendung des im Diagnosegespräch und in den vorangegangenen Hypnosesitzungen erarbeiteten und vorbereiteten Materials genau für Sie „maßgeschneidert“. Ihr Unterbewusstsein erhält die Anweisung, neue Verknüpfungen zu schaffen. Die Verbindungen zu Ihren Ressourcen, Ihren Fähigkeiten können sich wiederherstellen. Die Zigarette bzw. das Rauchen hat keine Funktion mehr und das alte Verhaltensmuster kann sich mit Hilfe individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmter Suggestionen auflösen. Wirklich passende Formen des Umgangs mit den eigenen Energien und Bedürfnissen können sich entwickeln und stehen Ihnen von jetzt an zur Verfügung.

Auch von dieser Entwöhnungshypnose erhalten Sie eine Audioaufnahme. So haben Sie die Möglichkeit, den Behandlungserfolg zu Hause durch Selbsthypnose mit Hilfe Ihrer ganz individuellen Tonaufzeichnung weiter zu festigen.


Behandlungskosten für Raucherentwöhnung

Die fünf Sitzungen finden idealerweise im wöchentlichen Abstand statt.
Jede Sitzung dauert 50 Minuten und kostet 90.- €.

Im Anschluss an die Behandlung erhalten Sie eine Quittung über den Gesamtbetrag. Diese können Sie bei Ihrer Krankenversicherung vorlegen. Manche Krankenversicherungen erstatten die Kosten für Raucher-Entwöhnungsbehandlung ganz oder anteilig.